Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Blog von maryana
  • Blog von maryana
  • : alles, was mit Wolle und Farben zu tun hat - Spinnen, Stricken, Weben und noch so manches andere
  • Kontakt

Profil

  • maryana
  • spinnerte & bestrickende Mama, Oma, Ehefrau
  • spinnerte & bestrickende Mama, Oma, Ehefrau

Links

4. August 2010 3 04 /08 /August /2010 11:05

... sind wohl das einfachste Mittel, um auf natürliche Weise Farbe auf Wolle zu bekommen.

Man braucht kein zusätzliches Bbeizmittel, alles sozusagen inclusive.

 

Walnußfärbung 001

 

Blättersuppe ...

 

Walnußfärbung 002

 

.... rein mit der gewaschenen Wolle ...

 

Walnußfärbung 003

 

... ein wenig köcheln gefällig?

Es soll ja Leute geben, die mit Walnußblättern grün färben .... grün so sieht das bei mir aber nicht gerade aus ...

 

Walnußfärbung 005

 

... ausgelegt zum Trocknen ...

 

Walnußfärbung 006 

 

Beim Kardieren hatte ich einen fleißigen Helfer , der auch gleich für seinen eigenen Bedarf ein wenig weiß kardiert hat. Hinterher muß aber die Maschine geputzt werden!

 

Walnußfärbung 007

 

Und ein erstes Strängchen angesponnen.

Na ja, grün ist es nicht gerade, aber manchmal kann man auch braun gebrauchen.

 

liebe Grüße an alle, auch von meinem Kardiergehilfen!

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by maryana - in ... gefärbt
Kommentiere diesen Post

Kommentare

klengelchen 08/20/2010 11:44


Hallo Angi,

ich finde das Braun der Walnuss immer sehr schön, weil es so ein warmer Braunton ist. Was wird nun daraus?

lG und ein schönes Wochenende wünscht

Heike


maryana 08/20/2010 14:31



Ja, es ist nicht häßlich .... was draus wird ??? Eigentlich hab ich vor imemr mal eine andere Naturfarbe zu färben und dann irgendwann mal eine große Decke draus zu machen. Am liebsten gewebt -
aber noch hab ich nichtmal alles versponnen.


Das wird dann so ein Ewigkeitsprojekt.


 


Ich wünsch dir auche in schönes (vor allem endlich sonniges) Wochenende



Dags 08/05/2010 10:02


Mit dem Rot/Braun hast du natürlich recht... *hmpf* wie dumm von mir... Also: wenn der Gelbanteil gründ wird, dann hättest du hinterher, ähm, "Schlamm"? Ach, anstatt zu spekulieren sollte ich mich
mal wieder selbst dem Färbetopf nähern; ich hab tonnenweise Zwiebelschalen, die müssen mal verarbeitet werden. Lass es uns wissen, wenn du das mit dem Eisen mal ausprobierst! LG,Dags


Dags 08/04/2010 19:02


Also ich finds ganz wunderschön, ehrlich! Wie hat sich denn die Walnussbeize auf die Wolle ausgewirkt? Vermutlich muss man, um Grün zu bekommen, ein wenig Eisensulfid dazu geben? Ich wollte mal mit
Goldrute GELB färben, aber der Emailletopf war an einer kleinen Stelle kaputt: das Eisen darunter hat gereicht um ein herrliches KIWI-Grün zu erzeugen. Probiers doch mal aus, vielleicht mit ein
paar Eisennägeln? LG, Dags


maryana 08/05/2010 09:32



irgendwie ist meine Antwort zu deinem Kommentar verschwunden, also nochmal!


der Wolle geht es gut, sie ist so wie die Mischlingswolle halt ist, nicht kratzig, aber auch nicht ausgesprochen weich.


Wegen der Entwicklung mit Eisensulfid zu grün - das kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, daß das funzt.


gelb zu grün, das ist logisch, aber in braun ist ja grün schon enthalten - da müßte man dann das rot, das in braun ist entfernen um, grün zu kriegen.....


aber ein Versuch wäre ja trotzdem möglich!