Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Blog von maryana
  • Blog von maryana
  • : alles, was mit Wolle und Farben zu tun hat - Spinnen, Stricken, Weben und noch so manches andere
  • Kontakt

Profil

  • maryana
  • spinnerte & bestrickende Mama, Oma, Ehefrau
  • spinnerte & bestrickende Mama, Oma, Ehefrau

Links

21. März 2012 3 21 /03 /März /2012 13:32

 

altneu.001

 

…. und dementsprechend ist jede Menge zu tun im Haus und ums Haus herum … ganz zu schweigen von den Koppeln für die lieben Tiere.

Damit meine ich die Koppeln für die Alpakas in erster Linie.

Der Holzzaun, den wir vor ca 9 Jahren sorgfältig gesetzt hatten, so richtig mit Entrinden und Ankohlen der hölzernen Pfähle, bevor sie eingegraben wurden, ist nun nicht noch ein Jahr aufrecht zu erhalten. Den haben wir schonmal durch einen aus Metall ersetzt und sind fast fertig damit.

Die Wildzäune müssen wir auch irgendwann mal erneuern, aber das hat noch ein wenig Zeit.

Vorrangig ist nun erstmal, altes Laub und herabgefallene Äste zu beräumen und zu entsorgen.

Da bleibt nicht viel Zeit für´s wollene Hobby.


Aber den großen Sack mit Hundewolle(Samojede) hab ich über den Winter auf jeden Fall fertiggesponnen, außerdem auch noch einen Sack mit meiner Spezialmischung aus Alpaka und Schaf, und außerdem eine kleine Partie (500g) dunkelbraune Neufundländerwolle.


Schon länger fertig ist auch ein neues Tüchlein mit dem schönen Namen „Rendezvous“ von LilyGo.

  Wie so oft, hab ich mich auch hier wieder ein wenig rumgeziert, bis ich mich endlich aufgerafft hatte es zu Spannen und damit vorzeigbar zu machen.

 

Rendevouz 001


Anfangs (nachdem ich abgekettet hatte), sah es seeeeehr klein und schrumpelig und unscheinbar aus.

Fast konnte ich nicht glauben, daß es normale Ausmaße für ein Schultertuch erreichen wird.

 

Rendevouz 002


Gestrickt habe ich mit Wollmeise-Sockenwolle in der Farbe „Himbeermund“ – das war nicht gerade die beste Wahl, eigentlich verschluckt die Färbung fast das schöne Muster.

 

Rendevouz 003


Ein 150 Gramm-Strang hat ausgereicht, ein kleines Knäuelchen ist noch über.

 

Rendevouz 004


Ich mag die Liligo-Designs sehr, dementsprechend steht auch schon das Nächste in der Warteschleife. Diesmal wahrscheinlich in „Frühlingshellgrün!.

Aber erst muß noch etwas wärmendes Großes, aber langweilig zu strickendes, für ein neues Menschlein fertig werden.

Gestrickt wird bei mir ausschließlich abends -  wenn ich mich dann überhaupt noch aufraffen kann.

Macht schön ganz schön müde, die Beschäftigung an der frischen Luft.

 

eine sonnige Frühlingswoche wünscht euch maryana

Repost 0
1. Februar 2012 3 01 /02 /Februar /2012 10:23

… so ist jedenfalls der Name des Musters.

Ob es wirklich ein „Hingucker“ ist, das kann ich nicht einschätzen, hab ich doch sehr dezente Farben eingesetzt.

 

Hingucker 009

 

Und entgegen meiner Planung habe ich auf das dunkelrote Restknäuel verzichtet, sonst wäre das Tuch wesentlich größer geworden und das wollte ich nicht.

 

Hingucker 005


Meine Strickzeit war dennoch ein wenig länger, als die meiner Mitstrickerinnen bei VirusCreativus, hab ich mich doch entschlossen, einige Reihen mehr zu stricken – genaugenommen sind es 2 „Bahnen“(die Mitstrickerinnen wissen, was gemeint ist) mehr, als im Muster vorgesehen.

 

Hingucker 007

 

Trotzdem hat das Tüchlein noch eine überschaubare Größe, zumal ich es nicht gespannt habe und das auch nicht tun werde, ich möchte unbedingt das Flauschig-Voluminöse erhalten.
Bei einer Flügelweite von ca.160 cm (also von Zipfel zu Zipfel, ungedehnt), bringt es zarte 50 Gramm auf die Waage.

 

Hingucker 006

 

Und natürlich konnte ich es mir nicht verkneifen ein paar zarte Rocailles in die Randspitze zu basteln.
 

 

Hingucker 010

 

Gestern war so schöner Sonnenschein, da durfte es zum ersten Mal raus ;-D

 

Hingucker 012

 

einen sonnigen Mittwoch und ein paar Momente, in denen ihr die Sonne genießen könnt, wünscht euch

maryana

Repost 0
25. Januar 2012 3 25 /01 /Januar /2012 10:43

… kann auch was Schönes werden!

 
Daß ich in einem früheren Leben ein Eichhörnchen war, hab ich sicher schonmal irgendwo geschrieben, aber außerdem bin ich auch eine unermüdliche Resteverwerterin.
Es geht mir gegen den Strich, bunte Knäuelchen links liegen zu lassen, nur weil sie für was Ganzes zu wenig sind.

Wenn es dann dann auch noch solche Schätzchen sind wie diese...

 

Hingucker 002

 

... dann wartet mein Unterbewußtes nur auf eine Engebung, wie sie zu flauschigem Leben erweckt werden können.
Es sind ein nicht ganz vollständiges Knäuel „Kidsilk Haze“ von Rowan und 3 Restchen zwischen 10 und 16 Gramm vom Lea-Schal von der wollerey.
 

 

Und da war sie, die Gelegenheit!
Sie hat im viruscreativus ein neues Tuchdesign vorgestellt, samt Anleitung und viele mach(t)en mit.
Ich hab nun auch angefangen, mit dem "Hingucker"!

 

Hingucker 004

 

Solch kleine Sachen haben ihren ganz eigenen Reiz.
Sie sind recht schnell genadelt, wobei ich es in diesem Fall eigentlich schon jetz bedaure, fertig zu sein, die Garne fühlen sich so wunderbar an beim Stricken, purer Genuß - und außerdem trage ich kleinere Tücher und Halsschmeichler viel häufiger, als die Großen.

Eigentlich sollte er aus Sockenwolle gestrickt werden, aber soooo schön ist Sockenwolle für den Hals auch wieder nicht.

Da bevorzuge ich meine kuschelzarte Edelvariante und freue mich schon jetzt auf Strickzeit heute abend.

 

Ich wünsche euch auch was, auf das ihr euch heute noch freuen könnt,

liebe Grüße von maryana

Repost 0
23. Januar 2012 1 23 /01 /Januar /2012 10:33

… aber irgendwie muß ich ja mal wieder was zeigen, nicht wahr?
In der Zeit vor Weihnachten hat mein Sockenstash wieder ziemlich an Volumen verloren, das gilt es jetzt im neuen Jahr auszugleichen.
Die ersten sind fertig geworden.

 

Socken 1 2 3

 

Praktischerweise stricke ich die Damensocken generell in der Größe 39, das paßt dann den meisten der infrage kommenden weiblichen Wesen, egal ob sie eigentlich beim Schuhkauf die 38 oder eher eine 40 bevorzugen.

 

Socken 1 002

 

Socken 1 001

 

Sollte wieder Erwarten tatsächlich mal eine 36 angefragt werden, dann stricke ich die natürlich geschwind für die Empfängerin mit den kleinen Füßchen.

 

Socken 3 002

 

Bei den Herren ist es die 43, die von mir genadelt wird.

 

Socken 2 001

 

Praktischerweise brauche ich vorläufig Garn für Sockenprojekte zu kaufen, dieses Jahr werde ich ganz sicher mit meinem Vorrat auskommen. Wahrscheinlich auch noch länger …

Und außerdem hab ich auch mal was von meiner Selbstgesponnenen verstrickt.

 

Emmamütze 002

 

Eine Mischung aus Alpaka (Emma, beige) und weicher weißer Schafwolle (Locke, ein Merinomischling), zusammenkardiert auf meinem Walther-Kardiertier, versponnen zu ca 300 Gramm Strickgarn, verstrickt mit 5-er Nadeln.

Ein Cowl mit diesem Muster, und dazu eine Mütze, die das Muster aufgreift, ansonsten aber nach meinem Gutdünken gestaltet ist. Eine Bommel war unabdingbar, die mußte einfach sein. Ist aus einem Fellchen und fertig gekauft.

 

Emmamütze 001

 

Nun habe ich noch einiges vom Garn über,  fingerlose Handschuhe oder möglicherweise auch Fäustlinge könnte ich mir vorstellen, mal sehen.

 

einen schönen Start in die Woche wünscht euch maryana

Repost 0
14. Dezember 2011 3 14 /12 /Dezember /2011 14:31

Irgendetwas muß ich wohl falsch machen!

Und das jedes Jahr auf´s Neue!

Das war schon so, als ich gerade meine ersten Stiche im Handarbeitsunterricht gelernt hatte. Da waren es halt das Kreuzstichdeckchen für Mami oder Topflappen für Omi, die rechtzeitig fertig werden mußten.


Wo andere Strickerinnen gemütlich die besinnliche Adventszeit nutzen, um sich zu (auch virtuellen) Strickrunden zu treffen und gemeinsam wunderschöne Tücher oder so zu stricken, bastele ich mir meinen hauseigenen Streß, indem ich aufwändige, zumindest aber längerwierige Stücke auf meine „Mußichstricken“-Liste setze.

Und das mit dem Ehrgeiz, Weihnachten soll es fertig sein!!!!

Will ich das wirklich?

Brauche ich diese Anspannung, die Angst, diesen Endtermin schaff ich eh nie???

Möglicherweise freut sich der/die Empfänger/in gar nicht so, wie von mir erhofft.

Für wen stricke ich da?

Ist es vielleicht das böse Egotier, das mich pusht?

 

Und dann darf man nicht mal die Arbeitsfortschritte publik machen, es wird ja vielleicht hier reingeschaut.

 

Skull


Nicht gut !

Gar nicht gut!

Im nächsten Jahr wird alles anders! Versprochen!

Repost 0
7. Dezember 2011 3 07 /12 /Dezember /2011 15:05

Kann man sich bei einem Muster, das aus genau 2 Maschen – 1 rechts, 1 links – besteht, verstricken?

Man kann ….. jedenfalls ich kann!

Hab ich doch letztens, anläßlich einer längeren Autofahrt als Beifahrer, ein Tüchlein angeschlagen.

Aus einem Rest Selbstgesponnener.

Schöne Fasern, Bluefaced Leicester mit Seide, schöne Farbe, Türkis mit irgendwas und damit viel zu schade für ein Schattendasein im Restekörbchen.

In irgendeiner „Landlust“ war da vor einigen Monaten eine Supersimpelanleitung, wie gesagt, 1re, 1li.

Nach einem ordentlichen Strickpensum, der Wollknäuel hatte schon mächtig abgenommen, stellte ich mit einem kleinen Schock fest, das es keineswegs nur eine einfache Rechtsmasche sein sollte, sondern eine, die hinten eingestochen wird.


Na ja, soooooo groß kann er Unterschied wohl nicht sein, dachte ich mir.

Immerhin machte ich von da an mit den hinten Eingestochenen weiter …. ha, von wegen kaum ein Unterschied!

Dick und fluffig der erste Teil des Tüchleins, löchrig und luftig der zweite!

Schicksalsfrage: Ribbeln, oder nicht?

Ich habe nicht geribbelt!!

Faul wie ich bin, sag ich jetzt mal, das war Absicht!

 

Zipfeltuch 001


Der dickere Teil vorne an der Spitze des Tuches bedeckt kuschelig Hals und Ausschnitt, während die beiderseitigen Zipfel sich leger und luftig um den Hals legen und nicht zu sehr auftragen …

 

…. kurzerhand noch ein wenig mädchenhaft aufgehübscht mit Glitzerklunkern und Troddelchen, hat es bereits seinen ersten Tragetest am Tochterhals bestanden.

 

Zipfeltuch 003

 

Und zu guter Letzt noch ein paar Wetterimpressionen vom heutigen 7. Dezember!

 

SO sah es heute vormittag aus …

 

Naßschnee 002


… Naßschnee, in den es dann gegen mittag auch noch kräftig reingeregnet hat.

 

Mittlerweilen aber scheint die liebe Sonne  auf meinen Schreibtisch...

 

Phalaenopsis 001

 

... und die Phalaenopsis erfreut mich  mit ihrer Farbenpracht.

 

Phalaenopsis 002

 

Phalaenopsis 003

 

Ich wünsche euch auch noch eine erfreuliche Aussicht an diesem seltsamen Wintertag!

 

liebe Grüße, maryana

Repost 0
1. Dezember 2011 4 01 /12 /Dezember /2011 10:31

… habe ich den „Spectra“ von Stephen West.

In Vorbereitung der weihnachtlichen Geschenkeflut sind es sowieso eher kleine Sachen, die von meiner Nadel springen.

 

spectra 001


Zum ersten Mal werde ich einem männlichen Wesen aus der Familie was anderes als Socken handstricken.

Ob es ankommt ????????

Es wird sich zeigen !

Im schlimmsten Fall muß ich mir das gute Stück halt selber um den Hals wickeln, oder anderweitig loswerden.

 

spectra 002


Ich hoffe nur, daß es dem zarten Hälschen der Zielperson genehm ist. Ich verstricke Sockenwolle von Lana Grossa.

 

einen schönen Tag wünscht maryana

Repost 0
24. November 2011 4 24 /11 /November /2011 10:34

... jetzt wird es langsam!

Der ewige Strahlesonnenschein den ganzen Oktober und nun auch im November konnte einem ja langsam aufs Gemüt schlagen –

Nein im Ernst, heute morgen war alles in dicken Nebel gehüllt, so stellt man sich den November doch vor, oder? Und vielleicht kommen ja nun auch endlich sowas Ähnliches wie Adventsgefühle auf. Bisher ist da nämlich nix bei mir.

Aber heute morgen …. Neeebel, eine dünne Eisschicht auf der Terrasse, jaaaaa, am Sonntag ist der erste Advent, ich hol die Pyramide vom Boden und häng die Leuchtesternchen ins Fenster, es wird!!!!

Und mit meiner Jacke wird es auch langsam, ich will sie ja am Wochenende mit auf die Reise mitnehmen.

 

Kuscheljacke 001


Heute abend noch Knöpfe annähen, das „Schlimmste“ - Vernähen der Fäden, hab ich gestern abend schon hinter mich gebracht. War eigentlich ganz praktisch, mein Schatz hat Fußball geschaut und ich die elendigen Fäden vernäht.

Waren auch extra viele, denn in jedem 2. Knäuel hatte sich ein Knoten versteckt – eigentlich eine Sauerei, wenn man an den Wollpreis denkt!

 

Tomsöckchen 001

 

Und ein paar Restesöckchen für den Nikolausstiefel von T.hab ich auch fertiggemacht.

Söckchen ist gut - immerhin schon Größe 36 und das in der 1. Klasse!!!

Das Kind lebt auf großem Fuße!

 

Einen schönen Donnerstag wünscht euch maryana

Repost 0
22. November 2011 2 22 /11 /November /2011 15:35

Herbst – schon immer war das meine Jahreszeit. Aber diesesmal war alles ganz anders.

Ein Herbst, schöner kann man ihn sich nicht wünschen. In diesem Jahr ist er ein wenig an mir vorbeigegangen.

Zum Leben gehört auch das Sterben, wir denken nur meistens nicht daran. Wenn es uns dann begegnet, sind wir nur selten darauf vorbereitet.

Aber das ist nun Vergangenheit, und es war ja auch ein wirklich schöner Herbst.

 

Sonnenaufgang-001.jpg


Sonnenaufgänge wie sie strahlender nicht sein können – Laub, das von grüngelb über goldenrot die fantastischsten Farbübergänge durchläuft, um nun, im November  braunbronzen den Boden zu bedecken und beim Durchwaten trocken zu rascheln.

Im Balkonkasten bringen die Nelken noch immer neue Blüten hervor und die Rosen im Garten blühen auch ganz untypisch dem ersten Advent entgegen.

 

Novemberrose-001.jpg


Fast täglich Sonnenschein, sonntags haben wir weite Spaziergänge gemacht, ein allerletztes Sträußchen wilden Thymian gepflückt (und auf der Rastbank vergessen)...

 

Herbszspaziergang-002.jpg

 

Herbstspaziergang-003.jpg

 

 

... unsere Tiere genießen das trockene Wetter noch immer draußen auf den Koppeln und ich wappne mich für die dunkleren Stunden und Tage mit Kerzenschein, einem duftenden Tee, kuschligen Parfüm (aktuell ist es von Max Mara), und einem Strickstück, geräumig, weich und von sanfter Farbe.

Irgendwie tut es der Seele gut, sich einzukuscheln – in jeglicher Form.

Heute abend werde ich den Kragen fertigstricken, die nächsten Tage die Ärmel einsetzen – dann kann ich es auch vorzeigen.

Soviel sei schon verraten, ich habe mich in das Garn „Cashmere“ von Lana Grossa verliebt und mußte diesen ganz hellen Grauton einfach zwischen meinen Fingern spüren.

Es wird ein einhüllendes Zwischending aus Jacke und Kurzmantel und wärmt mich schon jetzt beim Stricken.

 

Ich wünsche euch noch sonnige Stunden und die Muße, diese auch ein wenig genießen zu können

maryana

Repost 0
5. Oktober 2011 3 05 /10 /Oktober /2011 09:27

… ganz im Gegenteil, eigentlich.

 

Der Norwegenbesuch ist längst vorbei, der Alltag hat uns wieder.

Norwegen ist wunderschön, aber doch völlig anders, als ich es mir vorgestellt hatte. Wirklich rau, ein Land der Steine und des Wassers. Wasser überall, rundherum unter den Füßen und auch vom Himmel muß man es ständig erwarten.

 

Norwegenurlaub 9-11 09

 

Norwegenurlaub 9-11 129

 

 

Eine beeindruckende Kulisse, vor der man sich wirklich klein und unbedeutend fühlte.

 

Norwegenurlaub 9-11 52

 

Norwegenurlaub 9-11 71

 

Norwegenurlaub 9-11 13


Ein Häuschen an einem winzigen Fjordausläufer war für eine Woche unser Zuhause, #

 

Norwegenurlaub 9-11 108

 

dazu ein Boot (eher ein Bötchen … wie schreibt man das richtig?) mit dem aus wir uns unsere Mahlzeiten erangelten …

 

Norwegenurlaub 9-11 97

 ... wir haben wirklich eine ganze Woche fast ausschließlich (zum Frühstück nicht !) von unseren Fängen gelebt!


Nun sind wir wieder da und ein unangenehmer Nachgeschmack bleibt als Erinnerung an diesen Urlaub … unser jüngster Urlauber  ist noch in Norwegen krank geworden und zuhause stellte sich dann heraus, daß es ihn ziemlich heftig erwischt hatte … als es ihm besser ging, hatte er die Krankheit an seine Eltern weitergegeben und seine Mama hat es nun ganz heftig erwischt …

… auch das wird vorbeigehen, unsere Gedanken sind ständig bei ihr, damit sie bald gesund wird!!!!

 

Ich wurde gebeten, doch mal zu zeigen, was nun  aus dieser Wolle geworden ist.

Das war mein Norwegenurlaubsgestrick.

Leider habe ich noch keine „schönen“ Bilder, sondern nur „Arbeitsaufnahmen“ …

 

echo beach 003

 

echo beach 001

 

echo beach 002

 

ich komme mir momentan mit den Handwerkern im Haus auch ein wenig  blöd vor, jetzt meinen Schal zu drapieren zum Fotografieren …

 

Also darf ich kurz präsentieren „Echo Beach“, ein Design von Kieran Foley.

 

Der „Rest“ der Wolle ist auch bereits vernadelt, das später, wenn ich wieder knipsen kann.

 

Eine schöne Woche wünscht maryana

Repost 0