Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Blog von maryana
  • Blog von maryana
  • : alles, was mit Wolle und Farben zu tun hat - Spinnen, Stricken, Weben und noch so manches andere
  • Kontakt

Profil

  • maryana
  • spinnerte & bestrickende Mama, Oma, Ehefrau
  • spinnerte & bestrickende Mama, Oma, Ehefrau

Links

3. März 2011 4 03 /03 /März /2011 10:56

... von mittag weht es lau.

 

… na ja, den zweiten Teil des Satzes streichen wir mal, zumindest aber ist es Anfang März und die Sonne scheint schön!

Das verlockt dazu, das Haus zu verlassen und mit der Freundin ganz weite Spaziergänge/Wanderungen zu machen.

Dabei kann man sich hinsichtlich der richtigen Kleidung ganz schön verschätzen, denn gestern nachmittag wehte uns ein besonders eisig-böser Ostwind die Locken ducheinander.

Nach zwei Stunden über Berg und Tal wieder daheim angekommen, waren nicht nur die Nasen, sondern auch Ohren und Hände blaugefroren. Trotz zügigen Marschierens war auch das letzte bißchen Körperwärme an ungeschützten Körperstellen dahin.

Also - willst du im März wanderngehen, sollten Handschuhe und Mütze im Gepäck sein.

 

Schneeglöckchen 001


Den überaus zarten Frühlingsblümchen macht der Wind allerdings gar nichts aus – unglaublich, sooooo zart und doch kälteresistent.

 

Elfenkrokus 003


 

Elfenkrokus 004

 

Anfang März ist auch Zeit für ein wenig Monatsstatistik.

Also, was ist geworden im Februar?

 

-      gestrickt – nur die Weste für meinen Schatz

-      gesponnen – hurra, hurra, den Sack mit 1,2 Kilo Brillie-Wolle hab ich leergesponnen – ehrlicherweise muß ich allerdings zugeben, erst gestern abend (also im März) hab ich die letzten beiden Stränge gewickelt

-      und außerdem hab ich endlich mal die ganz, ganz gräuslich von mir gewaschenen Rohwollflocken, die ich am Anfang meiner „Spinnkarriere“ von einem Nachbarn geschenkt bekam, kardiert und versponnen. Es war ein Krampf!

      Noch fettklebrig, viel, viel Unrat (auch Kötteln) und Nachschnitt drin – wirklch gar kein Vergnügen!

Aber da ich mit verschiedenen natürlichen Färbestoffen experimentiert hatte, wollte ich sie unbedingt verarbeiten.

Seht selbst:

 

 naturgefärbt 001


Es sind unten von links nach rechts

Beinwell (hellgrün)

Birkenblätter (3 x gelbgrün)

Brennnessel (blaßgrün)

und darüber liegen Walnußblätter, der helle Strang ist eine Sonnenfärbung und das violett-rötliche ist eine Holunderbeerfärbung.

 

Überraschenderweise ist die fertige Wolle nach nochmaligem Waschen wunderschön geworden, kein bißchen kratzig! Zusammen 800 Gramm!

 

Also hab ich in den ersten beiden Monaten zusammen schon 3,6 Kilo versponnen.

 

Eine schöne sonnige Woche - und ein wenig Zeit, den Sonnenschein auch zu genießen wünscht euch

maryana

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by maryana - in ... gesponnen
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Bärbel 03/03/2011 18:31


Danke für die stimmungsvollen Fotos. Da hast du ja tolle Sachen produziert. Solch herrliche Farben sind entstanden. Wirklich klasse. Was heißt denn hier "nur" die Weste. Erstens hat sie ein tolles
Muster und zweitens sieht man hinterher sowieso nie, wieviel Zeit und Arbeit darin steckt.

LG Bärbel.


Ingrid 03/03/2011 12:31


Ja, es ist schön, die ersten Frühlingsblüher zu beobachten - aber auch hier ist es noch ordentlich kalt. Aber zumindest scheint uns die Sonne an Karneval.
LG
Ingrid