Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Blog von maryana
  • Blog von maryana
  • : alles, was mit Wolle und Farben zu tun hat - Spinnen, Stricken, Weben und noch so manches andere
  • Kontakt

Profil

  • maryana
  • spinnerte & bestrickende Mama, Oma, Ehefrau
  • spinnerte & bestrickende Mama, Oma, Ehefrau

Links

16. März 2010 2 16 /03 /März /2010 11:27
ich lese in etlichen Blogs mit und bin immer wieder fasziniert, was für tolle Modelle dort gestrickt werden und - gebe ich zu - auch etwas neiderfüllt. Ich stricke selbst sehr gern, kann aber nur ganz einfache Sachen (Socken, einfache Lochmuster), zu mehr reicht es irgendwie nicht. An Strickschriften und Vorlagen bin ich bisher noch jedesmal frustriert gescheitert, weil ich damit nicht klarkomme, und Pullover etc. auf meine Größe umrechnen ist mir ein Buch mit sieben Siegeln. Ich lerne am besten, wenn mir jemand konkret zeigt, wie es geht, aber so jemanden gibt es in meiner Umgebung leider nicht.

Wie habt ihr so gut stricken gelernt? Learning by doing? Stricktreff irgendwo? Mama, Tante, Oma? Was ratet ihr jemandem, der nur Grundkenntnisse im Stricken hat - wie lernt man besser und komplizierter stricken und z.B. Vorlagen "lesen"?


Herzlichen Dank an Karin für die heutige Frage!


Hallo Karin!
Wie überall, so gilt auch beim Stricken "Übung macht den Meister"!
Nur wer sich einfach rantraut, Fehlschläge in Kauf nimmt und bereit ist, sich mit (noch) Unbekanntem auseinanderzusetzen, lernt wirklich dazu.

Aber an erster Linie steht, jedenfalls bei mir, die Freude am Umgang mit Wolle in jeglicher Form und Farbe.
Von anderen dazulernen tu ich ehrlich gesagt erst, seit ich sie kenne, weil ich erst seit diesem Zeitpunkt bei Ravelry rumstöbere.
Die Vielfalt an Ideen und neuen Mustern die sich einem dadurch eröffnen gab es vorher noch nie. Man könnte stundenlang am Rechner sitzen und schauen, was anderen so einfällt zum Thema Stricken und Häkeln.
Und wenn man mal wirklich nicht weiter kommt (Knoten im Hirn!), dann hat man immer noch die Möglichkeit, in einem der Strickforen nachzufragen.

Aber egal, was man auch strickt, es sollte passen! Wenigstens einem in der Familie.
Ja, das passiert mir auch, daß ich trotz Maschenprobe und Dreisatz zu klein stricke. Zum Glück paßt es dann meist einer meiner Töchter, denn nichts frustriert mich mehr, als wenn ich ein fertiges Teil komplett wieder ribbeln muß.
Am besten strickt es sich für mich, wenn ich eine gut passende Vorlage habe, auf die ich das angefangene Stück legen kann.
Es täuscht nämlich unheimlich, wenn man erst so ca 10 cm gestrickt hat, sieht es aus, als wollte man das Teil für ein Nilpferd stricken - wenn es dann 40 cm in die Höhe gewachsen ist, wirkt es wieder ganz anders.


Am eindeutigsten habe ich gesehen, daß es wirklich nur auf das Wollen ankommt, ob man etwas lernt oder nicht, als meine Tochter, die klare Nichtstrickerin war, nach den ersten Socken unter meiner Anleitung, völlig selbständig (weil 400 km entfernt!) ein Paar Trachtenkniestrümpfe für ihren Mann fabrizierte.
Sie hatte eine schriftliche Anleitung, denn es war ein kompliziertes Muster, aber es erfordert doch ein ordentliches Maß an Disziplin und Liebe zur Sache (oder zum Mann?), um dabei durchzuhalten.

Also nicht verzagen, trau dich einfach - und suche dann Hilfe, wenn du sie wirklich brauchst!

So, nun kommt das "andere".

ich hab ja hier von meinem Dizzilizzy berichtet ...
und muß nun eingestehen, er ist noch nicht weitergediehen...so schön die Wollmeisenwolle ist, für dieses Projekt fand ich was anderes in meinem Wollvorratslager, das mich mehr reizte...

Eine Merino-Seidenmischung, natürlich selbergesponnen, gefärbt von Ester (vor laaaaanger Zeit)

magnolializzy 001
magnolializzy 003
... das waren die Anfänge - und nun....sie ist fertig!

dizzilizzy 001
150 cm lang und mit 80 Gramm ziemlich schwer...ich denke mal, das macht die Seide!

dizzilizzy 004
Erinnert irgendwie an einen hawaiianischen Lei, oder?

So und nun wünsche ich euch einen sonnigen Dienstag, hoffentlich habt ihr Gelegenheit, die Sonne auch ein wenig zu genießen!

Liebe Grüße, maryana




Und

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare