Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Blog von maryana
  • Blog von maryana
  • : alles, was mit Wolle und Farben zu tun hat - Spinnen, Stricken, Weben und noch so manches andere
  • Kontakt

Profil

  • maryana
  • spinnerte & bestrickende Mama, Oma, Ehefrau
  • spinnerte & bestrickende Mama, Oma, Ehefrau

Links

14. März 2010 7 14 /03 /März /2010 15:41
... der Jahreszeit entsprechend....

Frühl.kuchen 006
....wenn auch sicher nicht gerade ernährungsphysiologisch wertvoll (aber leckerst!).


Eigentlich backe ich sehr gerne. Aber seit die Kinder aus dem Haus sind, gibt es einfach nicht genügend hungrige Mitesser für dieses nahrhafte Hobby. So sind es besondere Anlässe wie Geburtstage oder andere Familienfeiern, bei denen ich mich austoben kann.


Dieser Kuchen ist bei uns in der Region sehr verbreitet und zur weiteren Verbreitung liefere ich hiermit eine Schritt-für Schritt-Anleitung.


Also hier mein Rezept!

Wir nehmen ein Stück Butter aus dem Kühlschrank und stellen es in der Küche an ein warmes Plätzchen (möglichst auf einem kleinen Teller, damit kein Malheur passiert).

Als erstes bäckt man ein eine Bisquitrolle!

Dazu:

5 Eier und 30 g Schlagsahne mit 200 g Zucker zu einem weißlichen dicken Schaum schlagen,

160 g gesiebtes Mehl unterziehen, auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech flach ausstreichen, bei 160°C auf Sicht gerade solange backen, bis es durchgebacken ist (Stäbchenprobe).
Es soll keineswegs braune Ränder geben, die machen das Gebäck knusprig und spröde, das wäre hier nicht erwünscht.

Die fertige Platte auf ein mit wenig Zucker  bestreutes sauberes Geschirrtuch stürzen, das Backpapier abziehen und vorsichtig längs zusammen rollen.


Frühl.kuchen 002
1/2 Glas Erdbeermarmelade erhitzen, glattrühren und auf die wieder auseinandergerollte Platte streichen, erneut möglichst fest zusammenrollen, in Klarsichtfolie wickeln und bis zu weiteren Verarbeitung kalt stellen.


Nun einen zweiten Bisquitboden backen, diesmal aus

6 Eiern
200g Zucker (beides miteinander sehr schaumig rühren)
200g Mehl mit 1 Teel. Backpulver sieben und unter den Eierschaum rühren.
Den Teig bei 160 °C zartbraun backen.

Nun kommt die Buttercreme dran!

Einen Pudding aus 2 Päckchen Vanillepuddingpulver, 800 ml Wasser und 6 Eßl. Zucker kochen.
Unter häufigem Umrühren abkühlen lassen.
Wenn der Pudding ungefähr Zimmertemperatur erreicht hat, rühren wir die Butter mit Zucker (3 Eßl.?) und Vanillezucker schaumig und geben dann eßlöffelweise von dem Pudding dazu.
Das Ganze immer wieder schön verrühren, so daß wir eine schöne gratte Creme bekommen.
Ist der gesamte Pudding in die Buttermasse gewandert, können wir die Buttercreme ganz lässig auf den Bisquitboden streichen - das sieht dann so aus ....

Frühl.kuchen 001
...nun nehmen wir uns die Bisquitrolle her und schneiden mit einem scharfen Messer möglichst dünne ( 0,5 cm ) Scheiben davon ab...

Frühl.kuchen 003
die wir in Reih und Gleid und schön dicht  auf der  Buttercreme anordnen - ungefähr so ...


Frühl.kuchen 004
Wenn das geschafft ist, können wir eine frühlingsgrüne Götterspeise zubereiten - nicht kochen, sowas wird heutzutage
nicht mehr gekocht - aus 2 Päckchen, aber nur mit 800 ml Wasser und nicht 1 L, wie auf der Anleitung steht - Zucker nicht vergessen!
Wenn sie fertig ist, zum Abkühlen in die Kälte stellen.

Zwischendurch kann man sich der rechtzeitig organisierten (möglichst kleinen ) Erdbeeren annehmen - also waschen, trockentupfen, Kelchblätter und unreife Stellen abschneiden.

Diese werden nun fein säuberlich in die Lücken zwischen den Bisquitrollenscheiben gesetzt.
Zwischendurch immermal die Götterspeise mittels Rühren überpfüfen, on sie schon fest wird.
Wenn man merkt, daß sie anzieht, mit einem Löffel den gesamten Kuchen, besonders aber auch die Erdbeeren damit überziehen.
Vorsicht - das mit dem Anziehen kann ganz schnell gehen und wenn man den richtigen Moment verpaßt, muß die Götterspeisenaktion von vorne begonnen werden!

Frühl.kuchen 005
Wenn alles geklappt hat, heißt es nur noch abwarten, bis das Ganze schnittfest geworden ist, dann darf aufgeschnitten werden. Die Schnittlinien immer zwischen den Erdbeerreihen plazieren, so ungefähr ...

Frühl.kuchen 007
...und nun wünsche ich euch nur noch "Guten Appetit!" und einen schönen Restsonntag!



Diesen Post teilen

Repost 0
Published by maryana - in ... gekocht
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Renate 03/26/2015 09:10

Wieviel Butter hast du verwendet? Das steht leider nicht dabei :-(

maryana 03/30/2015 09:55

Für die Buttercreme hab ich genau ein Stück (250g) Butter verwendet

klengelchen 03/14/2010 19:44


Oh Angi, du bist ja so "gemein".*gg Die Buisquitrolle kenne ich noch als "Einzelkuchen" mit Puderzucker bestäubt. Danke fürs Rezept.


maryana 03/14/2010 22:22


ach nein, das glaub ich nicht! Stell dir vor, ich hätte das Bild ohne Rezept reingestellt...