Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Blog von maryana
  • Blog von maryana
  • : alles, was mit Wolle und Farben zu tun hat - Spinnen, Stricken, Weben und noch so manches andere
  • Kontakt

Profil

  • maryana
  • spinnerte & bestrickende Mama, Oma, Ehefrau
  • spinnerte & bestrickende Mama, Oma, Ehefrau

Links

16. Dezember 2008 2 16 /12 /Dezember /2008 15:02
Stricken ist wieder in - auch bei den Jugendlichen in eurem Umfeld?

Herzlichen Dank an Susanne für die heutige Frage

Sicher sollte man dieser Ansicht sein, wenn man den Medien glaubt. Zumindest finden die Jugendlichen, die ich so kenne, gestrickte Sachen mittlerweile ganz in Ordnung.
Mit dem Selberstricken scheint es aber nicht ganz so zu sein. Da ist es dann doch eher die Mama oder Omi, die zu den Nadeln greifen. Es ist ja auch unvergleichlich einfacher, seine Wünsche bezüglich gestricktem Highlight zu äußern und dann arbeiten zu lassen.
Meine große Tochter strickt allerdings, das muß ich zugeben. Aber da sie schon Ü30 ist, zähle ich sie auch nicht unbedingt zu den Jugendlichen. Und ihre Bemühungen sind eher sporadischer Natur. Klar, Beruf, Kind und Familie lassen da nicht mehr viel Spielraum.
In unserer Spinngruppe haben wir aber einige junge Frauen, die geradezu beängstigend strickbegeistert sind. Ich winke mal kurz zu ihr.

liebe Grüße, maryana

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by maryana
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Gaby 12/17/2008 13:51

Huhu,
sehr interessantes Thema. Meine Erfahrungen hierzu: Töchterlein (16) trägt gerne Selbstgestricktes und auch bei ihren Freundinnen sind "meine" Socken, Pulswärmer etc. sehr beliebt und werden gerne als Geschenk verteilt/genommen. Aber selbst zu den Nadeln greifen ? Niemals - völlig uncool, wenn nicht sogar peinlich ...
Außerdem können die Mädels in dem Alter bei uns garnicht stricken, wird in der Schule nicht mehr vermittelt. Ich hoffe aber trotzdem dass der momentane Boom anhält und ganz viele junge Frauen zu den Nadeln greifen ... wäre doch schade, wenn wir eine aussterbende Rasse wären ;-)
LG Gaby

maryana 12/17/2008 16:20


Ja, das kommt mir doch sehr bekannt vor!
Ich kann mich noch gut an meine Handarbeitslehrerin erinnern, obwohl es schon fast ein halbes Jahrhundert her ist!
Eine Dame aus "besserem" Hause! Und genauso, wie man sich diese gattung vorstellt.

liebe Grüße, maryana