Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Blog von maryana
  • Blog von maryana
  • : alles, was mit Wolle und Farben zu tun hat - Spinnen, Stricken, Weben und noch so manches andere
  • Kontakt

Profil

  • maryana
  • spinnerte & bestrickende Mama, Oma, Ehefrau
  • spinnerte & bestrickende Mama, Oma, Ehefrau

Links

18. Dezember 2008 4 18 /12 /Dezember /2008 13:23
Manchmal frage ich mich allen Ernstes, ob es wohl irgendjemanden da draußen gibt, bei dem mehr Ufo´s das Strickuniversum bevölkern, als bei mir.

Es ist aber auch SO schwierig.....da kommt ein Päckchen mit wunderbarer Lacewolle aus Alpaka und Seide an.....


....das schreit geradezu danach, angestrickt zu werden.
Aber erst mal bleib ich standhaft....umkreise das Objekt der Begierde......okay, ich kann ja mal einen Strang auf Knäuel wickeln, dabei entsteht ja noch kein Ufo.....!

Aber die Wolle ist so weich und fein, gleitet verführerisch durch die Finger.....ob die auch so weich ist, wenn sie erst gestrickt ist ?

Und dann ist es um mich geschehen....irgendwo gab es doch mal ein Muster, das gaaaanz hervorragend zur Wolle passen müßte!
Wo hatte ich das doch gleich?????????


Zu spät - in einer Nacht-und-Nebel-Aktion mußte ich, willenlos dem Strickwahn ausgeliefert, bis in frühe Morgenstunden einen Mustersatz ausprobieren.
Zur Wiedergutmachung, sprich zwecks Abbau des Ufo-Zuwachses, hab ich mich nun verpflichtet, jetzt doch erst mal die "Nightfire-Stole" , das Muster ist von der wollerey fertig zu stricken!

Und weil man ja nicht immer nur an langwierigen Großprojekten arbeiten will, ist zwischendurch auch nochwas fertiggeworden!

1. Jaywalker-Socken aus Lana Grossa.


Ich mag das Muster sehr gerne für selbstringelnde Wolle. Man kann ganz entspannt den Fernsehabend genießen und es wird was fertig und sieht auch noch ganz gut aus, wie ich finde.

2. Resteverarbeitung
aus meiner selbstgesponnenen Türkisgrünen hab ich ein Halstüchlein angefangen. Da ich keine Ahnung hatte, wieweit das Garn reichen würde, mußte es eine supersimple Form sein.


Ich glaub das Josefinentuch wird ähnlich gestrickt. Einfach mit 3 Maschen beginnen, kraus rechts und immer an derselben Kante in jeder 2. Reihe eine Masche rausstricken. So ergibt sich die Dreieckform und das Tuch wird so groß, wie die Wolle reicht.


Man kann es mit der Spitze nache vorne...


...oder zur Seite, oder auch nach hinten tragen. Oder man legt es sich ganz einfach nur glatt in den Ausschnitt.

einen schönen Donnerstag wünscht euch maryana

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Steffi 12/19/2008 10:59

... und zu Deinem ersten Beitrag:
JAAAA, es gibt da draußen sicher ganz viele Strickerinnen, denen es genauso geht. Eine davon bin ich!
Gerade wenn ich meine "Sockenaufträge" erledige, muß ich zwischendurch immer mal ein anderes Teil anfangen. Jaa und wenn ich besonders schöne Wolle bekomme, muß ich sofort loslegen, selbst wenn ich sie nur abwickle. Da geht es mir auch so. Ich müßte noch eine Babygarnitur fertigstricken, eine Jacke, die ich mal (für mich) angefangen habe und noch dies und das. Bis Weihnachten sollen aber noch einige Socken fertig sein und die Babygarnitur werde ich wohl zwischen den Feiertagen fertigstellen, weil meine Tochter endlich mal ihre Freundin, die das Baby hat, besuchen will. Ich überlege gerade, ob ich nicht die Ärmel noch mal neu anstricke, weil es ja doch schon einige Zeit her ist - und wer weiß, ob sie nicht inzwischen schon zu kurz sind... ;)

Steffi 12/19/2008 09:55

Wo hast Du denn den herrlichen Hasen her? Der sieht ja fast so aus, wie unser Karli ;) Na, da werd ich dem auch mal so ein Tüchlein stricken, hab ja so viel schöne Wollreste...

maryana 12/19/2008 10:05


also bitte, das ist kein Hasentüchlein, sondern für Mädchenhälse gedacht! Aber sicher kann man jeden beliebigen Wollrest, auch gerade verschiedene Sockenwollreste, dafür verwenden.

liebe Grüße, maryana